Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kirchenrechtlicher Lehrstuhl wieder besetzt

Prof. Dr. Dr. Burkhard Josef Berkmann tritt zum Wintersemester 2016/17 die Nachfolge von Prof. Dr. Dr. Helmuth Pree an.

14.10.2016

Prof. Dr. Dr. Burkhard Josef Berkmann, gebürtig aus Österreich, ist sowohl habilitierter Theologe als auch promovierter Jurist. Er hat sich mit Arbeiten zum Verhältnis von katholischer Kirche und Europäischer Union sowie zur Stellung der Nichtchristen im Recht der katholischen Kirche qualifiziert. Seit 2009 lehrte er Kirchenrecht an der Phil.-Theol. Hochschule St. Pölten – ab 2012 als außerordentlicher Professor. Darüber hinaus war er als Gastprofessur an der Universität Potsdam und als Privatdozent an der Universität Luzern in der Lehre tätig. Über neun Jahre lang sammelte er zudem praktische Erfahrung als Diözesanrichter und Referent im Rechtsreferat der Diözese St. Pölten. Seine Forschung erstreckt sich über vielfältige Bereiche des Kirchen- und Religionsrechts wie z.B. das Kirchenrecht im Verhältnis zum staatlichen Recht bzw. zum Recht anderer Konfessionen und Religionen, der rechtliche Personbegriff, rechtliche Aspekte sexuellen Missbrauchs in der Kirche, karitative Dienste und Vereinigungsrecht, Organisationsstruktur der Kirche. Das Klaus-Mörsdorf-Studium für Kanonistik kennt er bereits, weil er hier 2007 sein Lizenziatsstudium in Kirchenrecht abgeschlossen hat. Nun ist er seit 1. Oktober 2016 an unserer Fakultät Inhaber des Lehrstuhls für Kirchenrecht, insbesondere für Theologische Grundlegung des Kirchenrechts, allgemeine Normen und Verfassungsrecht sowie für orientalisches Kirchenrecht.