Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Workshop zur "Evaluation der Lehre" am 4. Juni 2013

Circa sechzig Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Professoren/innen der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU versammelten sich am Dienstag, den 4. Juni 2013, um gemeinsam über geeignete Evaluationsverfahren und Rückmeldemethoden für gute Lehre zu beraten.

Das Multiplikatoren-Projekt an der Fakultät

Das Treffen war Teil des gesamtuniversitären Programms zur Verbesserung der Lehre, das im Wintersemester 2012/13 vom LMU-Center for Leadership and People Management gestartet wurde. Die Leitung des sogenannten Multiplikatoren-Projekts an der Katholisch-Theologischen Fakultät liegt in den Händen von Dipl. Theol. Robert Mucha, Dipl. Theol. Gudrun Nassauer M.A., Dr. Jochen Ostheimer und Prof. Markus Vogt. Projektmitarbeiter/innen sind Johanna Bär, Matthias Daufratshofer, Christian Greil, Magdalena Kiess, Michael Pfister, Franziska Pitschke, Johanna Stöhr und Patricia Webersberger.

Evaluation als Schwerpunkt des Projekts

Unter den verschiedenen Schlüsselfaktoren guter Lehre wählte das Multiplikatorenteam den Aspekt der Evaluation aus. In der ersten Projektphase wurden in mehreren Befragungen die in der Fakultät bekannten und praktizierten Evaluations- und Rückmeldemethoden erhoben. Es wurde untersucht, wie Studierende und Dozenten/innen die Qualität dieser Instrumente einschätzen. Darüber hinaus wurden auf der Basis einer intensiven Literaturrecherche für eine geisteswissenschaftliche, insbesondere eine theologische Fakultät passende Kriterien guter Lehre erarbeitet.

Leitfragen der Multiplikatoren

Die Ergebnisse der Befragung und der Recherche wurden bei dem Workshop, der von 13 bis 18 Uhr stattfand, erstmals der Fakultätsöffentlichkeit vorgestellt. Wie gut ist unser Evaluationsbogen? Nach welchen Kriterien evaluieren wir? Was ist „gute Lehre“? Wie kann man motivierend Rückmeldung geben? Das waren die Leitfragen dieses Treffens von Lehrenden und Studierenden der Fakultät.

Experteninput und Arbeitsgruppen

Zur inhaltlichen Einführung ins Thema hielt Dr. Angela Neff als Projektleiterin des LMU-Multiplikatorenprojekts einen Fachvortrag über Lehrevaluation und Feedback. Anschließend wurden mit Unterstützung durch Dr. Neff und Dipl.psych. LL.M. Thomas Steininger in vier Arbeitsgruppen verschiedene Teilaspekte diskutiert. Neben einem Austausch über Rückmeldemethoden für Seminare bzw. für Vorlesungen sowie Kriterien guter Lehre wurden Impulse zur Überarbeitung des bestehenden Evaluationsbogens diskutiert.

Gemeinsame Verantwortung für Gute Lehre

Das Fazit des Nachmittags, an dem intensiv und gruppenübergreifend gearbeitet wurde, fasste Studiendekan Prof. Häfner folgendermaßen zusammen: „Alle Arbeitsgruppen haben sich gemeinsam Gedanken über ihr Thema gemacht und sind dabei auch auf sehr grundsätzliche Fragen außerhalb der Evaluation gestoßen. Diese betreffen vor allem die unterschiedlichen Studiengänge. Durch diesen Workshop ist uns allen bewusst geworden, dass wir den Auftrag haben, gemeinsam für eine stete Verbesserung der Lehre an der Fakultät zu arbeiten. Dazu gehört auch, die Evaluation konsequent zu nützen.“

Handreichung mit Ergebnissen und Tipps zum Ende des Semesters

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten im Vorfeld sowie der Diskussionen während des Workshops, insbesondere eine kommentierte Bibliographie zu "Evaluation der Lehre" sowie eine Auswahl von Rückmeldemethoden, die an der Fakultät praktikabel erscheinen, wird bis Ende des Sommersemesters 2013 den Mitgliedern der Fakultät zur Verfügung gestellt.

Einige Fotos vom Workshop finden Sie in der Bildergalerie Eindrücke und Erinnerungen vom Workshop am 4. Juni 2013.


Servicebereich