Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bayrisch-geographische Überraschungen in der Bibel?

Die heitere Grundstimmung zum Ausklang des Semesters lässt den letzten Rest von Ernsthaftigkeit aus den »Selten gestellten Fragen« verschwinden. Deshalb gleich zu Beginn die klare Warnung: Die folgenden Überlegungen sind absolut unwissenschaftlich - dem geübten Auge daran erkennbar, dass sie nicht auf dem Urtext beruhen, sondern auf deutschen Übersetzungen.

Die besondere Bedeutung Bayerns in der Schöpfungs- und Erlösungsordnung  zeigt sich in dem Umstand, dass bayrische Orte überdurchschnittlich häufig in der Bibel erwähnt werden. So heißt schon der erste Vers:

»Am Anfang schuf Gott Himmel und Erding

Überliefert ist dieser Wortlaut nur in einer Handschrift, dem Codex Aloisii Bavarensis rescriptus, doch ist er als lectio difficilior eindeutig zu bevorzugen, zumal er aus erkennbar preußischen Motiven aus der handschriftlichen Überlieferung getilgt wurde.

Der besondere Schutz Gottes ist in Lev 19,33 einem kleineren bayrischen Ort mit der Postleitzahl 83132 versprochen:

»Wenn ein Fremdling bei dir wohnt, sollst du ihn nicht unterdrücken.«

Ein messianischer Akzent ergibt sich bei leichten Zugeständnissen an die Orthographie aus Gen 49,10:

»Nie weicht von Juda das Zepter, der Herrscherstab von seinen Füssen

Ergänzt man die erreichten Zugeständnisse um solche an die Sprachebene, ist nach Ex 19,2 ein bayrischer Ort mit dem Exodus verbunden:

»Sie Kempten in der Wüste daselbst gegenüber dem Berg.«

Die Einheitsübersetzung bietet an dieser Stelle »sie schlugen ihr Lager auf«, in der King's James Version liest man immherin: »Israel camped«.

Und was könnte die pietas bavarica angemessener adeln als die Tatsache, dass ein bayrischer Ort in die Bergpredigt des Matthäusevangelium aufgenommen wurde? In Mt 6,25 lesen wir:

»Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht für euren Leib, was ihr Anzing werdet.«

Dies ist nur ein Ausschnitt aus dem bayrisch-topographischen Befund in der Bibel. Die Reihe wird bei Gelegenheit fortgesetzt.