Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

DFG-Projekt Briefwechsel Döllinger

Ignaz von Döllinger (1799-1890).

Fotografie von Franz Hanfstaengel (1806-1877),
Original: Keble College, Oxford.

Ignaz von Döllinger - Briefwechsel 1830 - 1890
Englische und französische Korrespondenz

  • Leiter: Prof. Dr. Franz Xaver Bischof
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Dipl.-Theol. Sebastian Appolt
  • Studentische Hilfskräfte: Viola Kohlberger, Sandra Lohmeier
  • Ehemalige Projektmitarbeiter: Dipl.-Theol. Florian Heinritzi (April 2009 bis Mai 2013), Andreas Kronthaler, Simon Strobl

Das Projekt umfasst die wissenschaftliche Edition und Kommentierung der Korrespondenz des Münchener Kirchenhistorikers Ignaz von Döllinger (1799-1890) mit ausgewählten englischen und französischen Korrespondenten im Zeitraum von 1830 bis 1890. Dazu gehören führende Vertreter des französischen (u.a. Dupanloup, Maret, Montalembert) und englischen (Newman, Oxenham, Wiseman) Katholizismus sowie der anglikanischen Kirche (Pusey, Plummer), aber auch Politiker wie der englische Premierminister Gladstone oder der englische Diplomat Morier.

Die Edition besitzt konfessions- und disziplinenübergreifend einen hohen kirchen-, theologie- und kulturgeschichtlichen Wert. Sie dokumentiert Döllingers internationale Verbindungen über sechs Jahrzehnte hinweg und zeigt den geistesgeschichtlichen Kontext seiner Gedankenwelt und desjenigen seiner Briefpartner und weist Döllinger als einen über Deutschland hinaus gefragten Gelehrten und Kirchenpolitiker aus. Die Korrespondenz stellt in ihrer Vielfältigkeit selbst ein Stück Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts dar und leistet als Primärquelle einen hoch wichtigen Beitrag zur Grundlagenforschung für die Kirchen- und Theologiegeschichte des 19. Jahrhunderts.