Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Theologische Ethik - autobiographisch (Band 2)

 

ethik 2Über das Buch

Dieser Band mit Selbstdarstellungen bekannter Moraltheologen und Sozialethiker erlaubt aufschlussreiche Einblicke in die lebensgeschichtliche Herkunft und in die zeitgeschichtlichen Kontexte, in denen das Denken renommierter Vertreter des Fachs angeregt wurde und seine Ausprägung gefunden hat. Gleichzeitig bilden die Beiträge in ihrer Gesamtheit ein überaus spannen-des Kapitel der jüngsten Ethik-, Theologie- und Kirchengeschichte, in der die theologische Ethik im Brennpunkt innenkirchlicher Gegensätze und Konflikte gewesen ist. Die von der Generation der heute 65- bis 70-jährigen geleistete Arbeit am Selbstverständnis und am methodischen Profil der theologischen Ethik in einer stark veränderten Gesellschaft wird ebenso plastisch greifbar wie die Hindernisse, Schwierigkeiten und Erkenntnisfortschritte, die auf diesem Weg entstanden. Dies nicht dem Vergessen preiszugeben, sondern im Blick zu behalten und daran anzuknüpfen, ist die Aufgabe, die sich daraus für die jüngere Generation von theologischen Ethikern ergibt.

Über den Herausgeber

Konrad Hilpert, Prof. Dr. theol., geb. 1947, Studium der Philosophie, Kath. Theologie und Germanistik an den Universitäten Freiburg/Br. und München; 1984 Habilitation für Moraltheologie an der Universität Freiburg. 1990–2001 Professor für Praktische Theologie und Sozialethik an der Phil. Fakultät der Universität des Saarlandes, seit 2001 Lehrstuhlinhaber der Moraltheologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Über die Autoren der Autobiografien

Herwig Büchele SJ, Gerfried W. Hunold, Karl-Wilhelm Merks, Hans Halter, Dietmar Mieth, Karl Gabriel, Karl Golser, Volker Eid, Alois Baumgartner, Helmut Renöckl

THEOLOGISCHE ETHIK AUTOBIOGRAFISCH, Band 2,
Ferdinand Schöningh 2009 354 Seiten, kart. € 34,90/sFr 59,-
ISBN 978-3-506-76772-1