Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bonaventura Begegnen

tn008bonaventuraÜber das Buch

Bonaventura gehört nicht nur zu den großen Mystikern des Mittelalters, deren Spiritualität gerade in allerneuester Zeit wieder entdeckt wird, sondern auch zu den größten Lehrern der Kirchengeschichte. Die Glaubens- und Christuserfahrung des hl. Franz von Assisi, dessen siebter Nachfolger als Ordensoberer Bonaventura 1257 wird, inspiriert sein theologisches und geistliches Schaffen. 1273 wird er zum Kardinalbischof von Albano ernannt, und ist als solcher maßgeblich an der Vorbereitung des Konzils von Lyon beteiligt. 200 Jahre später wird der Mann aus Umbrien heiliggesprochen und 1588 zum Kirchenlehrer erhoben. Der Leser begegnet in Leben und Werk Bonaventuras einer einzigartigen Verbindung von Frömmigkeit und klarem theologischen Denken. Dieses Buch ist die bisher einzige biografische und theologische Einführung in Bonaventura in deutscher Sprache.

Über die Autorin

Marianne Schlosser, Studium der lateinischen Philologie und Katholischen Theologie in München. 1989 Promotion. 1998 Habilitation. Akademische Rätin am Martin-Grabmann-Forschungsinstitut für Theologiegeschichte an der LMU (Forschungsschwerpunkt: Theologie und Spiritualität des 12. und 13. Jahrhunderts, insbesondere in der franziskanischen Theologie) und Privatdozentin für Dogmatik und Dogmengeschichte.

Bibliografische Daten

Marianne Schlosser: Bonaventura begegnen. Augsburg 2000. Sankt Ulrich Verlag. ISBN 3-929246-63-5. 11,90 €.