Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Nicolaus Cusanus

tn004cusanus-d-itÜber das Buch

Das Wirken des Philosophen, Humanisten und Kirchenreformers Nicolaus Cusanus (1401-1464) zwischen Deutschland und Italien gestaltete sich als eine singuläre kulturelle Vermittlungsleistung von europäischen Dimensionen. Das Buch stellt diese Thematik zum ersten Mal in einer Monographie dar und ist als Ergebnis der Zusammenarbeit renommierter deutscher und italienischer Wissenschaftler auf einem internationalen Symposion aus Anlass des 600. Geburtstages des Cusanus entstanden.

Über den Autor

Privatdozent Dr. Martin Thurner, geboren 1970, lehrt Christliche Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU. Das Grundanliegen seiner verschiedenen Studien ist die Wiederentdeckung und Erneuerung von philosophischen Denkformen, die noch vom Ursprung der Vernunft von der Erfahrung her bestimmt sind. Er ist Herausgeber der Buchreihe „Ursprünge des Philosophierens“ und von „Aufgang. Jahrbuch für Denken, Dichten, Musik“. Daneben Aufsätze zur Philosophie der Antike und des Mittelalters, zu Böhme, Nietzsche, Heidegger und zur Tiefenphänomenologie.

Bibliografische Daten

Martin Thurner (Hrsg.):  Nicolaus Cusanus zwischen Deutschland und Italien. Beiträge eines deutsch-italienischen Symposiums in der Villa Vigoni. Berlin 2002. Akademie-Verlag. 691 Seiten. Sieben Abbbildungen. ISBN 3-05-003583-8. 69,80 €. Fortsetzungspreis 54,80 €.