Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Manifestatio Ecclesiae

tn041manifestatioÜber das Buch

Den gottesdienstlichen Feiern unter dem Vorsitz des Bischofs kommt für jede Ortskirche besondere Bedeutung zu, sind sie doch sinnenfälliger Ausdruck der Einheit der Diözese und vorzügliche Darstellung der Kirche. Nach dem II. Vatikanischen Konzil wurden auch das Pontifikale Romanum und das Caeremoniale Episcoporum überarbeitet und so sämtliche Feiern der bischöflichen Liturgie nach den Prinzipien der Liturgiekonstitution erneuert. Mehr als 30 Autoren analysieren die unterschiedlichen Riten und wollen damit einen Beitrag zur angemessenen Feier und zur ständig notwendigen Weiterentwicklung der Liturgie leisten.

Über die Herausgeber

Winfried Haunerland, Dr. theol., Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg. Seit März 2005 Professor für Liturgiewissenschaft an der LMU in München.

Otto Mittermeier, Dr. theol., Referent für Liturgik und Liturgische Bildung im Referat für Liturgie und Kirchenmusik der Erzdiözese München und Freising.

Monika Selle, Dr. theol., Referentin für Liturgische Bildung und Liturgik im Referat für Liturgie und Kirchenmusik der Erzdiözese München und Freising.

Wolfgang Steck, Dr. theol., Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Universität München.

Bibliografische Daten

Winfried Haunerland; Otto Mittermeier; Monika Selle; Wolfgang Steck (Hrsg.): Manifestatio Ecclesiae. Studien zu Pontifikale und bischöflicher Liturgie (Studien zur Pastoralliturgie 17) [Festschrift für Reiner Kaczynski]. Regensburg 2004. Verlag Friedrich Pustet. 687 Seiten. ISBN 3-7917-1885-1. 49,90 €.