Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wenn Leben nach Deutung sucht

tn032lebendeutungÜber das Buch

Bei diesem Buch handelt es sich um die Festschrift zum 65. Geburtstag von Professor Dr. Ehrenfried Schulz, Lehrstuhlinhaber für Religionspädagogik und Kerygmatik an der LMU München. Der Sammelband besteht aus drei Teilen. Ludwig Mödl, Professor em. für Pastoraltheologie, schreibt im ersten Kapitel über "Kasualien, ein Handlungsfeld christlicher Verkündigung". Herausgeber Hermann Würdinger stellt im zweiten Teil "Biografisch orientierte Verkündigsarbeit" vor. Es folgen "exemplarische Deutungsszenarien", die in fünf Bereiche gegliedert sind. Bei den Beiträgen der 39 Autorinnen und Autoren handelt es sich um Predigten und Ansprachen zu verschiedenen Anlässen. Die Themen reichen von "Gottes liberale Einbürgerungspolitik nach Psalm 87" über "'Wozu der Mensch fähig ist' Studientag für Firmgruppen in der KZ-Gedenkstätte Dachau" bis hin zu "Lebendig begraben – Biografiearbeit im Kino". Da den Texten die jeweilige Bibelstelle, ein Zielsatz und eine kurze Situationsbeschreibung vorangestellt wurde, sind sie bestens geeignet für den Einsatz in der Praxis.

Über den Herausgeber

Hermann Würdinger, geboren 1963 in Pfarrkirchen. Studium der Katholischen Theologie in Passau und Wien. 1988 Priesterweihe. 1999-2004 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Kerygmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der LMU München. Sein Arbeitsschwerpunkt war die Ausbildung der Studierenden in Homiletik.

Bibliografische Daten

Hermann Würdinger (Hrsg.): Wenn Leben nach Deutung sucht – Ein Werkbuch für Predigt und Katechese. Donauwörth 2004. Erich Wewel Verlag. 168 Seiten. 1 Abb. ISBN 3-87904-302-7. 17,80 €.