Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

The Philosophy of Dionysius the Areopagite. An Introduction to the Structure and the Content of the Treatise 'on the Divine Names'

tn047dionÜber das Buch

Die unter dem Namen des Apostelschülers 'Dionysius vom Areopag' überlieferten Schriften hatten eine immense Wirkung auf die Philosophie und Theologie der folgenden Jahrhunderte. Die Wertschätzung des Dionysius erfuhr allerdings im 19. Jhdt. ein jähes Ende durch den Nachweis, daß das Corpus Dionysiacum von Vorgaben des Neuplatonikers Proklos aus dem 5. Jhdt. n. Chr. abhängig ist. Das Buch will unter Einrechung der ehemaligen Wertschätzung sowie der heutigen Unterschätzung des 'Pseudo-Dionysius' anhand einer Analyse der Strukturgebung und des Inhalts des Traktats 'Über die göttlichen Namen' aufzeigen, wie hochinteressant und eigenständig der philosophische Entwurf des pseudonymen Autors ist, und damit einer Rehabilitierung seines Denkens zuarbeiten.

Über den Autor

Christian Schäfer, geboren 1967 in São Paulo. Studium der Philosophie und Katholischen Theologie in München. 1995 Promotion zum Dr. phil. und 2000 Habilitation in Regensburg. Seit 2004 Professor für Christliche Philosophie an der LMU.

Bibliografische Daten

Christian Schäfer: The Philosophy of Dionysius the Areopagite. An Introduction to the Structure and the Content of the Treatise 'On the Divine Names'. Leiden/Boston/Köln 2006. Brill (= Philosophia Antiqua; 99). 216 Seiten. ISBN 90-04-15094-3. Gebunden. 99,00 €.