Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Amberger, Joseph

Joseph Amberger

1842-1845 außerordentlicher Professor für Kirchenrecht

Biografische Daten

geboren in Pfahl (Niederbayern) am 19.03.1816
gestorben in Regensburg am 19.10.1889

Vater: Amberger, Johann Evangelist
Mutter: geb. Reisinger, Maria Katharina

Priesterweihe: 20.09.1838 in Regensburg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1833-1838 Studium der Theologie und Philosophie an der Universität Regensburg und 1838-1840 Studium der Theologie an der LMU München
  • 1840 Dr. theol. München
  • 1841 Subregens des Herzoglichen Georgianums
  • 1842-1845 a.o. Professor für Kirchenrecht an der LMU München
  • 1845 o. Professor für Pastoraltheologie in Regensburg
  • 1845-1855 Regens des Klerikalseminars in Regensburg
  • 1852 Domkapitular in Regensburg

Werke

  • Wallfahrts-Betrachtungen. Bey Gelegenheit einer gemeinschaftlichen Wallfahrt von München nach Altenötting in drey Vorträgen gehalten, München 1839.
  • Der Klerus auf der Diözesansynode. Ein kirchliches Gemälde, Regensburg 1849.
  • Pastoraltheologie (3 Bde.), 1850-1859 (letzte Auflage 1886).

Literatur

  • Andreas Schmid, Geschichte des Georgianums in München. Festschrift zum 400jährigen Jubiläum, Regensburg 1894, 307-313.
  • Hans Dachs, Art. Amberger, Joseph, in: NDB 1 (1953) 242.
  • Werner Schrüfer, Art. Amberger, Joseph, in: LThK³ 1 (1993) 489.
  • Werner Schrüfer, Joseph Amberger (1816-1889). Ein Beitrag zur Geschichte der Pastoraltheologie (STPS 17), Würzburg 1995.
  • Werner Schrüfer, Joseph Amberger (1816-1889). Regens und Pastoraltheologe, eine biographische Ergänzung, in: BGBR 39 (2005) 477-486.