Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Gnilka, Joachim

Joachim Gnilka

1975-1997 ordentlicher Professor für Neutestamentliche Exegese und biblische Hermeneutik

Biografische Daten

geboren in Leolschütz (Schlesien) am 08.12.1928

Vater: Gnilka, Paul
Mutter: geb. Harmada, Elisabeth

Priesterweihe: 19.07.1953 in Würzburg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1947-1953 Studium der Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Eichstätt und an der Universität Würzburg
  • 1955 Dr. theol. Würzburg
  • 1956-1958 Studium der Bibelwissenschaften und orientalischen Sprachen am Bibelinstitut in Rom
  • 1959 Habilitation für das Fach Neutestamentliche Exegese durch die Universität Würzburg
  • 1959-1962 Assistent und Privatdozent in Würzburg
  • 1962-1975 o. Professor für Neutestamentliche Exegese an der Universität Münster
  • 1975-1997 o. Professor für Neutestamentliche Exegese und biblische Hermeneutik in München
  • 1997 Emeritierung

Ehrungen

  • 1989 Festschrift zum 60. Geburtstag
  • 1992 Päpstlicher Ehrenprälat
  • 2005 Stephanus Preis Budapest

Werke

  • Ist 1 Kor 3,10-15 ein Schriftzeugnis für das Fegfeuer?. Eine exegetisch-historische Untersuchung, Düsseldorf 1955 (Diss.).
  • Die Verstockung Israels. Isaias 6,9-10 in der Theologie der Synoptiker, München 1961 (Habil.).
  • Der Epheserbrief, in: Herders Theologischen Kommentar zum Neuen Testament, Freiburg-Basel-Wien 1971.
  • Der Philipperbrief, in: Herders Theologischen Kommentar zum Neuen Testament, Freiburg-Basel-Wien 1976.
  • Jesus von Nazareth. Botschaft und Geschichte, Freiburg 1990.
  • Theologie des Neuen Testaments, Freiburg 1994.
  • Paulus von Tarsus. Zeuge und Apostel, Freiburg 1996.
  • Die frühen Christen. Ursprünge und Anfang der Kirche, Freiburg 1999.
  • Petrus und Rom. Das Petrusbild in den ersten zwei Jahrhunderten, Freiburg 2002.
  • Bibel und Koran. Was sie verbindet, was sie trennt, Freiburg 2004 (auch auf Griechisch übersetzt).
  • Die Nazarener und der Koran, Freiburg 2007 (auch auf Griechisch übersetzt).

Literatur

  • Hubert Frankemölle/Karl Kertelge (Hg.), Vom Urchristentum zu Jesus [Festschrift Joachim Gnilka zum 60. Geburtstag am 8. Dezember 1988], Freiburg i. Br. 1989.
  • Thomas Schmeller (Hg.), Neutestamentliche Exegese im 21. Jahrhundert. Grenzüberschreitungen (für Joachim Gnilka), Freiburg i. Br. 2008.