Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Gründel, Johannes

Johannes Gründel

1968-1997 ordentlicher Professor für Moraltheologie

Biografische Daten

geboren in Ullersdorf (Niederschlesien) am 13.05.1929
gestorben am 16.03.2015

Vater: Gründel, Paul
Mutter: geb. Klein, Anna

Priesterweihe: 28.09.1952 in Limburg/Lahn

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • Studium der Theologie, Philosophie und Psychologie an den Philosophisch-Theologischen Hochschulen in Königstein, Frankfurt am Main, an der LMU München und an der Gregoriana in Rom
  • 1959 Dr. theol. München
  • 1966 Habilitation für das Fach Moraltheologie durch die Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München
  • 1965-1968 Dozent und später a.o. Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Freising
  • 1968-1997 o. Professor für Moraltheologie an der LMU München
  • 1997 Emeritierung

Ehrungen

  • 1998 Bundesverdienstkreuz am Bande
  • 1999 Festschrift zum 70. Geburtstag
  • 2007 Ehrenpromotion zum Dr. h.c. theol. Universität Athen
  • 2009 Bayerischer Verdienstorden

Werke

  • Die Lehre von den Umständen der menschlichen Handlung im Mittelalter (BGPhMA 39,5), Münster 1963 (Diss.).
  • Wandelbares und Unwandelbares in der Moraltheologie, Düsseldorf 1967.
  • Aktuelle Themen der Moraltheologie, München 1971.
  • Die Zehn Gebote in der Erziehung. Für Eltern und Erzieher, München 1975.
  • Die Lehre des Radulfus Ardens von den Verstandestugenden auf dem Hintergrund seiner Seelenlehre (VGI 27), München 1976.
  • Normen im Wandel. Eine Orientierungshilfe für christliches Leben heute, München 1980.

Literatur

  • Hans-Günter Gruber/Benedikta Hintersberger (Hg.), Das Wagnis der Freiheit. Theologische Ethik im interdisziplinären Gespräch [Festschrift Johannes Gründel zum 70. Geburtstag], Würzburg 1999.
  • Johannes Gründel, Unterwegs - mit einer Verheißung, in: Konrad Hilpert (Hg.), Theologische Ethik-Autobiographisch, Paderborn u. a. 2007, 121-149.
  • Slawomir Olszewski, Johannes Gründels Beitrag zur Erneuerung der Moraltheologie nach dem II. Vatikanischen Konzil. Analyse und Bewertung seiner theologischen Ansätze, Frankfurt/Main 2007.
  • Konrad Hilpert (Hg.), „Die Weisheit ist ein menschenfreundlicher Geist“. Akademische Feier zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Gründel (LMUniversum 8), München 2010.
  • Konrad Hilpert, Für Eigenverantwortung zum Tod des Moraltheologen Johannes Gründel, in: Münchner Kirchenzeitung, 29. März 2015 (Nr. 13) 30.