Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Haunerland, Winfried

Winfried Haunerland

seit 2005 ordentlicher Professor für Liturgiewissenschaft

Biografische Daten

geboren in Essen am 29.03.1956

Vater: Haunerland, Heinz
Mutter: geb. Hönnekes, Maria

Priesterweihe: 28.05.1982 in Essen

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1975-1980 Studium der Theologie an der Ruhr-Universität Bochum, an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und an der LMU München
  • 1980 Kirchliche Abschlussprüfung vor der Bischöflichen Prüfungskommission an der Abteilung für Katholische Theologie an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1980-1982 Pastoralkurs in Essen und Gelsenkirchen
  • 1982-1985 Kaplan in Wattenscheid, St. Pius, mit Beauftragung für den katholischen Religionsunterricht am Gymnasium "Märkische Schule", Wattenscheid
  • 1985-1988 Promotionsstudium in München
  • 1988 Dr. theol. München
  • 1988-1992 Präfekt am Studienkolleg des Bistums Essen in Bochum
  • 1989-1991 Lehrauftrag an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum
  • 1994: Habilitation für das Fach Liturgiewissenschaft durch die Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München
  • 1994-1996 Direktor des Kardinal-Hengsbach-Hauses in Essen-Werden und Bischöflicher Beauftragter für die Priesterfortbildung im Bistum Essen
  • 1996-2001 o. Hochschulprofessor für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz
  • 2001-2005 Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Würzburg
  • Seit 2005 Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät in München und Direktor des Herzoglichen Georgianums

Ehrungen

  • 1988 Johann-Michael Sailer-Preis
  • 2000 Geistlicher Rat des Bischofs von Linz
  • 2003 Päpstlicher Ehrenkaplan