Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Horst, Ulrich

Ulrich Horst

1985-1999 ordentlicher Professor für Geschichte der Theologie seit dem Ausgang der Väterzeit

Biografische Daten

geboren in Schellen (Ostpreußen) am 06.04.1931

Vater: Ulrich, Josef
Mutter: geb. Laschewski, Margarete

Priesterweihe: 25.07.1957 in Köln

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1951 Abitur in Ibbenbüren (Westfal.)
  • 1951 Eintritt in den Dominikanerorden
  • 1952-1955 Studium der Theologie und Philosophie an der Philosophisch-Theologischen Ordenshochschule in Walberberg und Salamanca
  • 1963 Dr. theol. München
  • 1963-1978 Dozent für Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Ordenshochschule Walberberg
  • 1978 Habilitation für das Fach Theologiegeschichte durch die Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München
  • 1978-1985 o. Professor für Historische Theologie an der Hochschule Rheinland, später Pädagogische Fakultät der Universität Bonn
  • 1985-1999 o. Professor für Geschichte der Theologie seit dem Ausgang der Väterzeit an der LMU München
  • 1985-1999 Leiter des Grabmann-Instituts in München
  • 1999 Emeritierung

Ehrungen

  • 2007 Festschrift zum 75. Geburtstag

Werke

  • Die Trinitäts- und Gotteslehre des Robert von Melun, Mainz 1964 (Diss.).
  • Papst - Konzil - Unfehlbarkeit. Die Ekklesiologie der Summenkommentare von Cajetan bis Billuart, Mainz 1978 (Habil.).
  • Unfehlbarkeit und Geschichte. Studien zur Unfehlbarkeitsdiskussion von Melchior Cano bis zum I. Vatikanischen Konzil (Walberberger Studien 12), Mainz 1982.
  • Evangelische Armut und päpstliches Lehramt. Minoritentheologen im Konflikt mit Papst Johannes XXII. (1316-34) (MKHS 8), Stuttgart 1996.
  • Bischöfe und Ordensleute. Cura principalis animarum und via perfectionis in der Ekklesiologie des hl. Thomas von Aquin, Berlin 1999.
  • Die Gaben des Heiligen Geistes nach Thomas von Aquin, Berlin 2001.
  • Die Lehrautorität des Papstes und die Dominikanertheologen der Schule von Salamanca, Berlin 2003.
  • Wege in die Nachfolge Christi. Die Theologie des Ordensstandes nach Thomas von Aquin, Berlin 2006.
  • Dogma und Theologie. Dominikanertheologen in den Kontroversen um die Immaculata Conceptio, Berlin 2009.
  • Juan de Torquemada und Thomas de Vio Cajetan. Zwei Protagonisten der päpstlichen Gewaltenfülle, Berlin 2012.

Literatur

  • Thomas Prügl/Marianne Schlosser (Hg.), Kirchenbild und Spiritualität. Dominikanische Beiträge zur Ekklesiologie und zum kirchlichen Leben im Mittelalter [Festschrift für Ulrich Horst OP zum 75. Geburtstag], Paderborn 2007.
  • Florian Kolbinger, Schriftenverzeichnis von Ulrich Horst, in: Thomas Prügl/Marianne Schlosser (Hg.), Kirchenbild und Spiritualität. Dominikanische Beiträge zur Ekklesiologie und zum kirchlichen Leben im Mittelalter [Festschrift Ulrich Horst zum 75. Geburtstag], Paderborn 2007, 437-446.