Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Möhler, Johann Adam

Johann Adam Möhler

1835-1838 ordentlicher Professor für Kirchengeschichte und Neutestamentliche Exegese

Biografische Daten

geboren in Igersheim am 06.05.1796
gestorben in München am 12.04.1838

Vater: Möhler, Anton
Mutter: geb. Meßner, Anna Maria

Priesterweihe: 18.09.1819

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1808-1813 Lyzeum in Mergentheim
  • 1813 Studium der Philosophie und Theologie in Ellwangen und Tübingen (nach der Verlegung der katholischen Fakultät an die Universität Tübingen)
  • 1818 Eintritt in das Rottenburger Priesterseminar
  • Vikar in der praktischen Seelsorge in Weil der Stadt und Riedlingen/Donau
  • 1821 Repetenten am Tübinger Wilhelmsstift
  • 1822 Ernennung zum Privatdozenten für Kirchengeschichte
  • Reisen zur Vorbereitung auf die Dozentur
  • 1823-1832 Lehrtätigkeit, 1826 a.o. Professor, 1828 o. Professor für Kirchengeschichte, zeitweilig auch für Kirchenrecht und Apologetik in Tübingen
  • Ablehnung von Rufen nach Freiburg, Breslau und Münster
  • 1835 o. Professor für Kirchengeschichte und Neutestamentliche Exegese an der LMU München, wegen Erkrankung aber kaum tätig
  • 1838 Domdekan von Würzburg

Ehrungen

  • 1835 Verleihung des Indigenats des Königreich Bayerns
  • 1837 Ritterkreuz vom Verdienstorden des Hl. Michael

Werke

  • Die Einheit der Kirche, oder das Princip des Katholicismus, dargestellt im Geiste der Kirchenväter der drei ersten Jahrhunderte, Tübingen 1825.
  • Athanasius der Große und die Kirche seiner Zeit, besonders im Kampfe mit dem Arianismus. In sechs Büchern. 2 Teile, Main 1827.
  • Symbolik. Oder Darstellung der dogmatischen Gegensätze der Katholiken und Protestanten, nach ihren öffentlichen Bekenntnißschriften, Mainz 1832, 91913.
  • Versuch über den Ursprung des Gnosticismus, Tübingen 1831.
  • Neue Untersuchungen der Lehrgegensätze zwischen den Katholiken und Protestanten. Eine Vertheidigung meiner Symbolik gegen die Kritik des Herrn Professors Dr. Baur in Tübingen, Mainz-Kupferberg 1835.
  • Kirchengeschichte, 4 Bde., Regensburg 1867-1870.

Literatur

  • Stefan Lösch, Johann Adam Möhler. Gesammelte Aktenstücke und Briefe, München 1928.
  • MThZ 39 (1988) Themenheft Möhler.
  • Manfred Weitlauff, Art. Möhler, Johann Adam, in: NDB 17 (1994) 616-620.
  • Haral Wagner (Hg.), Johann Adam Möhler (1796 - 1838). Kirchenvater der Moderne, Paderborn 1996.
  • Harald Wagner, Johann Adam Möhler. Die Kirche als Organ der Inkarnation, in: Peter Neuner/Gunther Wenz, Theologen des 19. Jahrhunderts, Darmstadt 2002, 59-74.
  • Peter Neuner, Art. Möhler, Johann Adam RGG4 5 (2002) 1396f.
  • Walter Kasper, "Vom Geist und Wesen des Katholizismus". Bedeutung, Wirkungsgeschichte und Aktualität von Johann Sebastian Dreys und Johann Adam Möhlers Wesensbestimmung des Katholizismus, in: ThQ 183 (2003) 196-212.
  • A?ngelo Cardita, Rehabilitating Johann Adam Möhler's sacramental insights, in: International journal of systematic theology 13 (2011) 77-100.