Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Permaneder, Franz Michael

Franz Michael Permaneder

1847-1862 ordentlicher Professor für Kirchenrecht und Kirchengeschichte

Biografische Daten

geboren in Traunstein am 13.08.1794
gestorben in Regensburg am 10.10.1862

Vater: Permaneder, Michael
Mutter: geb. Walch, Regina

Priesterweihe: 10.09.1818 in Regensburg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1815 Studium der Theologie und der Rechtswissenschaften in Landshut
  • 1818 Seelsorgetätigkeit in Holzhausen und Bruckberg bei Landshut und in Au bei München
  • 1819 Studienlehrer am holländischen Erziehungsinstitut in München
  • 1822 Gymnasialprofessor am holländischen Erziehungsinstitut in München
  • 1824 Professor am neuen Gymnasium in München
  • 1832 Dr. iur. utr. München
  • 1834 Professor für Kirchengeschichte und Kirchenrecht am Lyzeum in Freising
  • 1847 o. Professor für Kirchengeschichte und Kirchenrecht an der LMU München
  • Metropolitangerichtsrat und Synodalexaminator

Ehrungen

  • 1843 Erzbischöflicher Geistlicher Rat
  • 1848 Ehrendoktor der Theologischen Fakultät der Universität Prag
  • 1852 Ritter des Königlich Bayerischen Verdienstordens vom Hl. Michael

Werke

  • Die kirchliche Baulast oder Die Verbindlichkeit der baulichen Erhaltung und Wiederherstellung der Kultusgebäude. Aus den Quellen des allgemeinen kanonischen und bayerischen Partikularrechts dargestellt, München 1838.
  • Bibliotheca patristica, 2 Bde., Landshut 1841-1844.
  • Handbuch des gemeingültigen katholischen Kirchenrechts. Mit steter Berücksichtigung der die äußeren Seiten der katholischen Kirche berührenden Landes-Verordnungen der deutschen Bundesstaaten, insbesondere Bayerns, 2 Bde., Landshut 1846.
  • Das Gesetz, die Sicherung, Fixirung und Ablösung der auf dem Zehentrechte lastenden kirchlichen Baupflicht betreffend, München 1852.
  • Annales almae literarum universitatis Ingolstadtii, Teil 5, München 1859.

Literatur

  • Trauerrede am Grabe des Hochwürdigen Wohlgebornen Herrn Michael Permaneder, erzbischöflich frequentirenden geistlichen Raths, Professors der Theologie an der Universität zu München, der am 12. Oktober 1862 zu Regensburg beerdigt worden ist, gesprochen und auf mehrseitigen Wunsch als Andenken an den Seligen veröffentlicht von Thomas Wiser, Regensburg 1862.
  • Johann Friedrich von Schulte, Art. Permaneder, Franz Michael, in: ADB 25 (1887) 381f.
  • Licht- und Lebensbilder des Clerus aus der Erzdiöcese München-Freising. 1840-1890, zusgest. von Ernest Zeller. Erg., syst. geordnet und mit Reg. vers. von Johann v. G. Gierl, München 1892, 381-387.
  • G. May, Art. Permaneder, Franz Michael, in: LThK2 8 (1963) 279f.
  • Hans-Michael Körner (Hg.), Große Bayerische Biographische Enzyklopädie 3, München 2005, 1473.