Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Rietter, Anton

Anton Rietter

1852-1866 ordentlicher Professor für Moraltheologie

Biografische Daten

geboren in Stadtamhof am 13.06.1808
gestorben in Stadtamhof am 06.11.1866

Vater: Rietter, Anton
Mutter: geb. Holitschka, Catharina

Priesterweihe: 01.08.1831 in Regensburg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1826-1830 Studium am Lyzeum in Regensburg
  • 1830 Eintritt ins Klerikalseminar in Regensburg
  • 1831-1832 Hilfspriester in Hohenschambach
  • 1832-1834 Promotionsstudium an der LMU München
  • 1834 Dr. theol. München
  • 1834-1835 Studienlehrer und Präfekt am Königlichen Erziehungsinstitut in München
  • 1835 Professor für Moraltheologie am Lyzeum in Amberg, später zusätzlich für Alttestamentliche Exegese und Biblische Archäologie
  • 1842 Professor für Moraltheologie und Exegese am Lyzeum in Regensburg
  • 1852 o. Professor für Moraltheologie an der LMU München

Ehrungen

  • 1861 Ritter des Königlichen Verdienstordens vom Hl. Michael I. Klasse
  • 1862 Erzbischöflicher Geistlicher Rat

Werke

  • Über das Geschäft der Vernunft in dem theologischen Beweise, 1832/1833 (Diss.).
  • Die Moral der christlichen Schriftsteller der ersten zwei Jahrhunderte. Ein Beitrag zur Geschichte der christlichen Ethik, Stadtamhof 1845.
  • Die Sittenlehre der Kirchenväter der ersten zwei Jahrhunderte, 1845.
  • Das Leben, das Werk und die Würde Jesu Christi, dargestellt aus den Schriften der apostolischen Väter, Regensburg 1846.
  • Der Weg der heiligen Liebe. Eine Anweisung zur christlichen Lebensweisheit, München 1856.
  • Der heiligen Liebe natürliches Licht und anerschaffene Kraft, Augsburg 1857.
  • Die Moral des heiligen Thomas von Aquin, München 1858.
  • Breviarium der christlichen Ethik, Regensburg/New York 1866.

Literatur

  • Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1867, München 1867, 329; 336 (Nekrolog).
  • Alois Knöpfler, Art. Anton Rietter, in: ADB 28 (1889) 602f.
  • Licht- und Lebensbilder des Clerus aus der Erzdiöcese München-Freising. 1840-1890, zusgest. von Ernest Zeller. Erg., syst. geordnet und mit Reg. vers. von Johann v. G. Gierl, München 1892, 182-189.
  • Wilhelm Schenz, Das erste Jahrhundert des Lyzeum Albertinum Regensburg als Kgl. Bayerische Hochschule (1810-1910), Regensburg 1910, 281f.
  • Stephan Feldhaus, Art. Rietter Anton, in: LThK3 8 (1999) 1185.