Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Schilling, Hans

Hans Schilling

1972-1994 ordentlicher Professor für Pastoraltheologie

Biografische Daten

geboren in Stuttgart am 23.09.1927
gestorben am 17.05.2000

Priesterweihe: 1951

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • Studium der Theologie, Philosophie, Psychologie und Pädagogik an der Universität Tübingen und der LMU München
  • 1958 Dr. theol. München
  • 1959-1971 Dozent in Eichstätt
  • 1968 Habilitation für das Fach Religionspädagogik durch die Katholisch-Theologische Fakultät der LMU München
  • 1967 Professor für Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule München
  • 1972-1994 o. Professor für Pastoraltheologie an der LMU München
  • 1974-1977 Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät

Ehrungen

  • 1987 Festschrift zum 60. Geburtstag

Werke

  • Bildung als Gottesbildlichkeit. Eine motivgeschichtliche Studie zum Bildungsbegriff, Freiburg 1961 (Diss.).
  • Grundlagen der Religionspädagogik. Zum Verhältnis von Theologie und Erziehungswissenschaft, Düsseldorf 1970 (Habil.).
  • Pastorale Praxis im gesamtgesellschaftlichen Kontext, in: Heinz Fleckenstein u.a. (Hg.): Orstkirche - Weltkirche. Festgabe für Julius Kardinal Döpfner, Würzburg 1973, 507-527.
  • Kritische Thesen zur Gemeindekirche, in: Diakonia 6 (1975) 78-99.
  • Der Menschen Schönheit Ende? Voraussetzungen, Bedingungen und Maßstäbe kirchlicher Altenarbeit, München 1997.

Literatur

  • Ehrenfried Schulz/Hubert Brosseder/Heribert Wahl (Hg.), Den Menschen nachgehen. Offene Seelsorge als Diakonie in der Gesellschaft [Festschrift Hans Schilling zum 60. Geburtstag von Freunden, Schülern und Kollegen], St. Ottilien 1987.
  • Ludwig Mödl, Nachruf für Hans Schilling, in: MThZ 51 (2000) 290f.
  • Heribert Wahl, Ein „unzeitgemäßer“ Pastoraltheologe. Erinnerung an Hans Schilling (1927-2000), in: PThI 21 (2001) 134-137.
  • Ehrenfried Schulz, Art. Schilling, Hans, in: LexRP 2 (2001) 1906f.