Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Sellmair, Josef

Josef Sellmair

1947-1954 ordentlicher Professor für Pädagogik

Biografische Daten

geboren in Thalhausen bei Freising am 21.02.1896
gestorben in Ludwigshafen am 23.07.1954

Vater: Sellmair, Josef
Mutter: geb. Fischer, Maria

Priesterweihe: 29.06.1922 in Freising

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1916-1918 Kriegsdienst
  • 1918-1920 Offiziersgefangenenlager von Uzès in Frankreich
  • 1920-1922 Studium der Theologie in Freising
  • 1922-1925 Kaplan in Oberföhring
  • 1925-1927 Studium der Pädagogik und Philosophie an der LMU München
  • 1927 Dr. phil. München
  • 1928 Vikar in St. Kajetan
  • 1945 a.o. Professor für Pädagogik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Regensburg
  • 1946 Dr. theol. Regensburg (Werk 1932 bereits erschienen)
  • 1947 o. Professor für Pädagogik an der LMU München

Werke

  • Die Fehlentwicklung des sozialen Bewusstseins, München 1927 (Diss. phil., unveröffentlicht).
  • Internatserziehung. Probleme und Aufgaben katholischer Gemeinschaftserziehung, München 1931.
  • Die Pädagogik des Jansenismus, Donauwörth 1932 (Diss. theol.).
  • Die Priester in der Welt, Regensburg 1939.
  • Weisheit der Sibylle, München 1946.
  • Tagebuch des Templers. Aus den Kriegsjahren, Regensburg 1947.
  • Lehren der Geschichte, Donauwörth 1949.
  • Humanitas Christiana. Geschichte des christlichen Humanismus, München 1949.

Literatur

  • Ludwig Dotzler, In memoriam Professor Sellmair. Überblick über Leben und Werk, in: KlBl 34 (1954) 395-398.
  • Prof. Dr. Dr. Josef Sellmair gestorben, in: KlBl(S) 87 (1954) 143.
  • Karl Erlinghagen, Art. Sellmair Joseph, in: LThK² 9 (1964) 644f.
  • Babara Nichtweiß, Art. Sellmair Josef, in: BBKL 9 (1995) 1372-1375.