Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Sickenberger, Joseph

Joseph Sickenberger

1903-1905 außerordentlicher Professor für Patrologie und Christliche Archäologie, 1924-1937 ordentlicher Professor für Neutestamentliche Exegese, 1937-1939 Lehrstuhlvertretung

Biografische Daten

geboren in Kempten am 19.03.1872
gestorben in Kitzbühel am 27.03.1945

Vater: Sickenberger, Adolf
Mutter: geb. von Spitzel, Bertha

Priesterweihe: 29.06.1896 in Freising

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1891-1895 Studium der Theologie und Philosophie an der LMU München
  • 1896 Seelsorger in Bayrischzell und Schliersee
  • 1896-1898 Kaplan am Campo Santo und Forschungstätigkeit
  • 1898-1901 Kurat in St. Johannes Nepomuk in München
  • 1900 Dr. theol. München
  • 1902 Habilitation für das Fach Neutestamentliche Exegese durch die Theologische Fakultät der LMU München und dort Privatdozent
  • 1903 a.o. Professor für Patrologie und Christliche Archäologie an der LMU München
  • 1903-1929 Mitherausgeber der "Biblischen Zeitschrift"
  • 1904 Universitätsprediger
  • 1905 o. Professor für Patrologie, Christliche Archäologie und Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg
  • 1906 o. Professor für Exegese an der Universität Breslau
  • 1924-1937 o. Professor für Neutestamentliche Exegese an der LMU München
  • 1930-1938 Fachleiter für das Neue Testament bei der 1. Auflage des LThK
  • 1935-1936 Lehrauftrag an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Freising
  • 1937 Entpflichtung
  • 1937-1939 Vertretung des Lehrstuhls für Neutestamentliche Exegese an der LMU München

Ehrungen

  • 1924 Geheimer Regierungsrat
  • Erzbischöflicher Geistlicher Rat

Werke

  • Titus von Bastra. Studien zu dessen Lukashomilien, Leipzig 1901 (Diss.).
  • Die Lukaskatene des Niketas von Herakleia, Leipzig 1902 (Habil.).
  • Grundriß der Einleitung in das Neue Testament, Breslau 1910.
  • Kurzgefasste Einleitung in das Neue Testament, Freiburg i. Br. 41925.
  • Leben Jesu nach den vier Evangelien, Münster 1932.
  • Erinnerungen an Otto Bardenhewer, Freiburg i. Br. 1937.
  • Erklärung der Johannesapokalypse, Bonn 1940.

Literatur

  • Albert Ehrhard, Die historische Theologie und ihre Methode, in: Festschrift Sebastian Merkle zu seinem 60. Geburtstag gewidmet v. Schülern und Freunden. Hrsg. unter Mitwirkung v. J. Hehn und Fritz Tillmann v. Wilhelm Schellberg, Düsseldorf 1922, 117-136.
  • Johann Michl, Josef Sickenberger, in: HJb 62-69 (1949) 983-985.
  • Klaus Gunther Wessling, Art. Sickenberger Joseph, in: BBKL 10 (1995) 16-18.
  • Joachim Gnilka, Art. Sickenberger Joseph, in: LThK³ 9 (2000) 559.
  • Manfred Weitlauff, Die Theologische Fakultät der Universität München unter der nationalsozialistischen Herrschaft, in: MThZ 57 (2006) 348, 352.
  • Manfred Weitlauff, Art. Sickenberger Joseph, in: NDB 24 (2010) 311f.