Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Stadlbaur (von), Maximilian

Maximilian Stadlbaur (von)

1841 ordentlicher Professor für Moraltheologie, ab 1844-1867 ordentlicher Professor für Dogmatik

Biografische Daten

geboren in Kirchenthumbach (Oberpfalz) am 13.07.1808
gestorben in Bad Aibling am 05.09.1866

Vater: Stadlbauer, Johann

Priesterweihe: 12.08.1831 in Freising

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1826-1828 am Lyzeum in Amberg
  • 1828 Studium der Philosophie und der Theologie an der LMU München
  • 1830 Eintritt ins Erzbischöfliche Klerikalseminar zu Freising
  • 1832 Dr. theol. München
  • 1834 Professor für Moraltheologie und bis 1839 auch für Exegese des Neuen Testaments, seit 1839 für Dogmatik am Lyzeum Freising
  • 1841 o. Professor für Moraltheologie, ab 1844 o. Professor für Dogmatik an der LMU München
  • 1844-1866 Senator an der LMU München
  • 1847-1848 Rektor der LMU München
  • 1849-1855 Abgeordneter des Wahlbezirkes Amberg im bayerischen Landtag
  • 1853-1854 und 1862-1863 Rektor der LMU München

Ehrungen

  • 1849 Ritterkreuz des Verdienstordens vom Hl. Michael
  • 1851 Geistlicher Rath
  • 1854 Ritterkreuz des Verdienstordens der bayerischen Krone

Werke

  • Von der Idee Gottes im Verhältnisse zur Religion und Moral. Als Beitrag zur Lösung der Frage: Hängt Moral und Religion wesentlich und notwendig zusammen?, München 1834 (Diss.).
  • Über das höchste oder letzte Princip der Moral, Freising 1839.
  • Über die akademische Freiheit. Rede an die Studierenden der Ludwig-Maximiliansuniversität, gehalten bei dem Antritte seines Rektorats, München 1848.
  • Über die Stiftung und älteste Verfassung der Universität Ingolstadt. Rede zur Stiftungsfeier der Ludwig-Maximilians-Universität, gehalten am 26.06.1849, München 1849.
  • Regula fidei catholicae cum analysi dogmatum credendorum* in usum auditorum, München 1851.
  • Über den idealen Sinn als die Grundlage eines gedeihlichen akademischen Studiums, Rede an die Studierenden der Ludwig-Maximilians-Universität, gehalten am 01.12.1862, München 1862.

Literatur

  • Ignaz von Döllinger, Akademische Vorträge, Bd. 3, München 1891, 7f.
  • E. Zeller, J. v. G. Gierl, Licht- und Lebensbilder des Clerus aus der Erzdiözese München-Freising (1840-1890), München 1892, 387-392.
  • A. Mayer, Die Errichtung des Lyzeums in Freising im Jahre 1834. Eine Studie zur Kulturgeschichte des Restaurations-Zeitalters [Festgabe zur Feier des 100jährigen Bestehens der Phil.-theol. Hochschule Freising], München 1934, 83f.
  • Manfred Weitlauff, Die Dogmatisierung der Immaculata Conceptio (1854) und die Stellungnahme der Münchener Theologischen Fakultät, in: Georg Schwaiger (Hg.), Konzil und Papst. Historische Beiträge zur Frage der höchsten Gewalt in der Kirche [Festgabe für Hermann Tüchle], München 1975, 433-502, 464f.