Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Stockmeier, Peter

Peter Stockmeier

1969-1988 ordentlicher Professor für Kirchengeschichte des Altertums und der Patrologie

Biografische Daten

geboren in Hemhof (Oberbayern) am 29.12.1925
gestorben in München am 19.11.1988

Vater: Stockmeier, Josef
Mutter: geb. Ass, Rosalie

Priesterweihe: 1952 in Freising

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • 1943-1946 Luftwaffe und Kriegsgefangenschaft
  • 1946-1948 Studium der Philosophie und Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Freising
  • 1948-1952 Studium der Theologie an der LMU München und Alumnus am Herzoglichen Georgianum
  • 1952 Kaplan in München St. Sebastian
  • 1955 Dr. theol. München
  • 1959 Dozent an der Pädagogischen Hochschule München-Pasing
  • 1961 Habilitation für das Fach Kirchengeschichte des Altertums durch die Theologische Fakultät der LMU München und dort Privatdozent für Kirchengeschichte
  • 1964 o. Professor für Kirchengeschichte des Altertums und Patrologie an der Universität Trier
  • 1966-1969 o. Professor in Tübingen
  • 1969 o. Professor für Kirchengeschichte des Altertums und der Patrologie an der LMU München

Ehrungen

  • Päpstlicher Ehrenprälat

Werke

  • Leo I. des Grossen Beurteilung der Kaiserlichen Religionspolitik (MThS 14), München 1959 (Diss.).
  • Theologie und Kult des Kreuzes bei Johannes Chrysostomus. Ein Beitrag zum Verständnis des Kreuzes im 4. Jahrhundert (TThSt 18), Trier 1966 (Habil.).
  • Die Begegnung des frühen Christentums mit dem antiken Humanismus, in: Franz Heinrich (Hg.), Humanismus zwischen Christentum und Marxismus (MAkS 56), München 1970, 11-39.
  • Glaube und Religion in der frühen Kirche, Freiburg 1973.
  • Glaube und Kultur. Studien zur Begegnung von Christentum und Antike, Düsseldorf 1983.

Literatur

  • Georg Schwaiger, Peter Stockmeier in memoriam, in: MThZ 40 (1989) 3-5.
  • Schriftenverzeichnis Peter Stockmeier, in: MThZ 40 (1989) 365-371.
  • Manfred Weitlauff, Art. Stockmeier, Peter, in: LThK³ 9 (2000) 1015.