Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Thumann, Karl Borromäus

Karl Borromäus Thumann

1855-1863 ordentlicher Professor für Pastoraltheologie, Liturgik, Homiletik und Katechetik

Biografische Daten

geboren in Bamberg am 01.09.1820
gestorben in Bamberg am 15.05.1874

Vater: Thumann, Michael
Mutter: geb. Wöhrler, Barbara

Priesterweihe: 13.09.1844 in Bamberg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • Studium der Theologie in Bamberg und München
  • 1841 Eintritt in das Ernestinische Priesterseminar
  • 1845 Dr. theol. München
  • 1846 Subregens, 1855 Direktor des Herzoglichen Georgianums in München
  • 1855 o. Professor für Pastoraltheologie, Liturgik, Homiletik und Katechetik an der LMU München
  • 1863 Domkapitular in Bamberg
  • 1869 Generalvikar in Bamberg

Werke

  • Die Bestandtheile des Menschen und ihr Verhältniß zueinander nach der Lehre der katholischen Kirche, Bamberg 1846.

Literatur

  • Andreas Schmid, Geschichte des Georgianums in München, Festschrift zum 400 jährigen Jubiläum, Regensburg 1894, 204-300.
  • Alois Knoepfler, Art. Thumann, in: ADB 38 (1894) 163.
  • Rainer Albert Müller, Art. Thumann, Karl Borromäus, in: Bosls Bayerische Biographie 1 (1983) 778.
  • Bruno Neundorfer, Thumann, Karl (1820-1874), in: Erwin Gatz (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, 760.