Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Wirthmüller, Johann Baptist

Johann Baptist Wirthmüller

1874-1905 ordentlicher Professor für Moraltheologie

Biografische Daten

geboren in Haarpaint/Niederbayern am 20.06.1834
gestorben in München am 13.05.1905

Vater: Wirthmüller, Simon
Mutter: geb. Buchner, Theresia

Priesterweihe: 21.08.1857 in Regensburg

Stationen der wissenschaftlichen und beruflichen Tätigkeit

  • Studium der Philosophie und Theologie am Lyzeum Regensburg
  • Studium der Theologie an der LMU München
  • 1859 Dr. theol. München
  • Seelsorgliche Tätigkeiten in der Diözese Regensburg
  • 1865 Habilitation für das Fach Dogmatik durch die Theologische Fakultät der LMU München und dort Privatdozent
  • 1864-1867 Universitätsprediger
  • 1867 a.o., 1871 o. Professor für Patrologie, theologische Einleitungswissenschaft und Hermeneutik an der Universität Würzburg
  • 1874-1905 o. Professor für Moraltheologie an der LMU München, mehrfach Dekan der Theologischen Fakultät
  • 1904-1905 Beurlaubt

Ehrungen

  • 1884 Königlich-Bayerischer Verdienstorden vom Hl. Michael I.Klasse
  • 1893 Erzbischöflicher Geistlicher Rat

Werke

  • Die Nazoräer, Regensburg 1864.
  • Encyclopädie der katholischen Theologie. Eine propädeutische Einleitung in ihr Studium, Landshut 1874.
  • Über das Sittengesetz (Katholische Studien 4), Würzburg 1878.
  • Die moralische Tugend der Religion. In ihren unmittelbaren Akten und Gegensätzen, Freiburg i. Br. 1881.

Literatur

  • Rüdiger vom Bruch, Art. Wirthmüller, Johann Baptist, in: Bosls Bayerische Biographie (1983) 855.
  • Josef Bernhart, Erinnerungen 1881-1930, 2 Bde., hg. Von Manfred Weitlauff, Weisenhorn 1992, I 141-150, II 1096-1098.
  • Art. Wirthmüller, Johann Baptist, in: DBE 10 (1999) 539f.