Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Einladung zu den Diskussionen um den Klima Streik am 26. und 27.11.19

1) Klimagerechtigkeit

Vorlesung und Diskussion zum Klimastreik

Termin: 26.11.2019; 12.15 - 13 Uhr

Adresse: Geschwister-Scholl-Platz. 1 - LMU Hauptgebäude, Raum A 120 (Kleine Aula)

„Neben uns die Sintflut“ (Stephan Lessenich; angefragt); Modelle der Klimagerechtigkeit; Sebastian Kistler; angefragt; Markus Vogt), Forderungen von Fridays4Future (N.N.)

Diskussion zu folgenden Fragen: Wie viel Gleichheit im Recht auf CO2-Emissionen ist gerecht? Welche Modelle der Klimagerechtigkeit liegen den Verhandlungen der UNO (z.B. Klimakonferenz von Paris) zugrunde? Wo liegen die größten Gerechtigkeitslücken und Hürden der Umsetzung? Was ist von dem Klimapaket der Bundesregierung zu halten? Sind die Klimaschutzgesetze eine Utopie? Wie ist im Konflikt zwischen Armutsbekämpfung zu intergenerationeller Klimagerechtigkeit zu entscheiden? Was trägt christliche Sozialethik zu einer „differenzsensiblen Gerechtigkeit“ im Klimawandel bei?

 

2) Politische Handlungsfähigkeit in Zeiten radikalen Wandels

Vorlesung und Diskussion von u.a. Markus Vogt, Vertretern von Fridays4Future und Armin Nassehi zum Klimastreik

Termin: 27.11.2019, 10.15 - 11.45 Uhr

Adresse:  Theresienstrasse 39, Raum B 052

"Ethik des Wissens - Herausforderungen in Grenzen transformativer Wissenschaft" (Markus Vogt); Forderungen von Fridays4Future (Maximilian Holm; Kim Boscher); „Alles sofort? Das geht nicht" (Armin Nassehi); Friday4Future und Scientists4Future – eine erfolgreiche Kooperation (Michael Stöhr)

Diskussion u.a. zu folgenden Fragen:

  • Schneller als die Demokratie erlaubt?
  • Wie leistungsfähig ist die nationale Demokratie mit ihren langwierigen und aufwändigen Legitimationsprozessen für ökologische Transformation?
  • Was sind demokratietheoretische Ursachen für die Entkoppelung der UN-Rhetorik von den relevanten Agenden der Weltpolitik?
  • Welche demokratischen Instrumente können den Klimschutz wirksam voranbringen?

 

Die Vorlesungen und die Diskussionen sind öffentlich, Eintritt ist frei.