Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Biografie

Prof. Dr. Markus Vogt, Dipl. theol. M.A. phil., geb. 1962 in Freiburg i.Br., verheiratet, 3 Kinder; Studium der Theologie und Philosophie in München, Jerusalem und Luzern; 1992-1995 wiss. Mitarbeiter im Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung und Mitarbeit in der Redaktion "Handbuch der Wirtschaftsethik" und "Lexikon der Bioethik" (Görresgesellschaft).

Oktober 1998 bis März 2007 Professur für Christliche Sozialethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern und Leitung der dortigen Clearingstelle „Kirche und Umwelt“ (Gemeinschaftseinrichtung von Hochschule und Kommission VI der Deutschen Bischofskonferenz); 2000 - 2006 Koordination des Fachbereichs Umwelt beim Rat der Europäischen Bischofskonferenzen; seit April 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

2008 - 2014 Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialethikerinnen und Sozialethiker des deutschsprachigen Raums. seit 2008 Mitglied/Vorstandsmitglied des Münchner Kompetenzzentrums Ethik (MKE), 2011/12 Forschungsprofessur am Rachel Carson Center for Environment and Society (und seither permanent fellow dort); 2015 - 2017 Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät; seit 2016 Mitglied/Sprecher des Sachverständigenrates Bioökonomie der Bayerischen Staatsregierung; seit 2017 Mitglied der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030 beim IASS (Institute for Advanced Sustainability Studies).

Mitglied/Fachberater in zahlreichen kirchlichen und wissenschaftlichen Gremien, z.B. Arbeitsgruppe für ökologische Fragen der Kommission VI der Deutschen Bischofskonferenz (seit 1995), sowie Diözesanrat, Landeskomitee der Katholiken in Bayern, Katholisch Sozialwissenschaftliche Zentralstelle (KSZ), Eugen-Biser-Stiftung, Institut für Theologie und Frieden, Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (ZEBIS), Leitung des Münchner Hochschulkreises an der Katholischen Akademie in Bayern, Vertrauensdozent des Katholischen Akademischen Ausländer-Dienstes (KAAD), Selbach-Umwelt-Stiftung, European Forum for the Study of Religion and the Environment (EFSRE), Institute for Environment and Religious Studies an der Nationalen Universität Uschghorod/Ukraine, Moderation der Reihe "Wissenschaft für Jedermann" (Deutsches Museum/Katholische Akademie in Bayern), Staatslexikon (Fachberater für die 8. Auflage).

Forschungsschwerpunkte: Anthropologische und sozialphilosophische Grundlagen der Ethik; Mensch-Umwelt-Beziehungen; Wirtschaftsethik/Gerechtigkeitstheorien; globale Entwicklung; Politische Ethik/Friedensethik.

Stipendien/ Preise: Scheffel-Preis, Humanismus-Heute-Preis, Cusanuswerk (Grund- und Promotionsförderung), DAAD (Auslandsstipendium für Israel), Görresgesellschaft (Habilitaitionsstipendium), Economy and Society Award der päpstlichen Stiftung „Centesimus Annus Pro Pontifice“ (CAPP, 2017). Staatsmedaille für herausragende Verdienste um die Umwelt (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, 2018).