Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Festschrift für Prof. Bischof

„Aufbruch in der Zeit“ – Festschrift für Prof. Dr. Franz Xaver Bischof

Im Rahmen eines akademischen Festaktes wurde am 30. Januar 2020 Prof. Dr. Franz Xaver Bischof aus Anlass seines 65. Geburtstages eine Festschrift überreicht.

Unter dem Titel „Aufbruch in der Zeit. Kirchenreform und europäischer Katholizismus“ gehen 29 Autorinnen und Autoren den entscheidenden Weichenstellungen des 19. und 20. Jahrhunderts nach, die sich nachhaltig in das Erscheinungsbild der heutigen katholischen Kirche eingegraben haben. Wie um die zwei Brennpunkte einer Ellipse – um das Erste und das Zweite Vatikanum – fügen sich die Beiträge und spiegeln dabei nicht zuletzt die Forschungsschwerpunkte Franz Xaver Bischofs. Die Lektüre gewährt neue und vertiefte Perspektiven zum tiefgehenden Wandel, den das 19. Jahrhundert für die Geschichte bedeutet hat, wie sehr antimoderne Abgrenzung selbst zu fundamentalen Neuerungen und Modernismen geführt hat. Der Leser erhält ebenso einen neuen, quellenbasierten Einblick in viele theologische Aufbrüche und Reformkonzepte zwischen den Konzilien und kann bislang unbekannte Erkenntnisse über deutsche bzw. speziell Münchener Einflüsse auf das Zweite Vatikanum und dessen Rezeption gewinnen.

Die Festrede „Modernismus als Thema der Geschichte Osteuropas“ gestaltete Prof. Dr. Martin Schulze Wessel (Lehrstuhl für Geschichte Ost- und Südosteuropas, LMU). Zahlreiche Kollegen, Schüler, Weggefährten und Freunde reihten sich in die Schar der Gratulanten ein und brachten damit nicht zuletzt ihre Wertschätzung und Dankbarkeit für die vielfältigen Anregungen und Förderungen zum Ausdruck, die der Jubilar bislang für die kirchenhistorische Forschung gab.

 _dsc0170fxb_festakt_

_dsc0183fxb_festakt_

_dsc0208fxb_festakt_