Katholisch-Theologische Fakultät
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neuerscheinungen am Lehrstuhl

HELENA STOCKINGER (gemeinsam mit Brandstetter, Bettina und Weirer Wolfgang) (Hg.)

Religionspädagogik in der frühen Kindheit. Österreichisches Religionspädagogisches Forum 27(2) 2019, http://unipub.uni-graz.at/oerf/periodical/titleinfo/4546294



BERND ZIEGLER

Eine globale experimentelle Moralerziehung
Studie zur Applizierbarkeit von Dietrich Benners moralpädagogischen Überlegungen auf das Globale Lernen

Die Studie fundiert das Globale Lernen explizit moralpädagogisch. Sie untersucht die Applizierbarkeit von Dietrich Benners experimenteller Moralerziehung auf zwei konträre pädagogische Globalisierungsreaktionen. Da weder das evolutions- und systemtheoretische noch das holistische Konzept Globalen Lernens mit der bennerschen Moralpädagogik konform gehen, entwickelt die Studie – unter Einbezug des Social-Connection-Modells von Iris Marion Young – einen eigenen Ansatz zur experimentellen moralpädagogischen Bearbeitung weltweiter Handlungszusammenhänge.

Weitere Informationen zu diesem Buch und Details zur Bestellung finden Sie auf der Webseite des Verlages.

 

HELENA STOCKINGER

Katechetische Blätter "Ökologisches Lernen" 3/19

Katechetische Blätter "Digital Natives" 3/18

Heftbetreuung gemeinsam mit Stefan Altmeyer


HELENA STOCKINGER

Dealing with religious difference in kindergarten. An ethnographic study in Catholic and Islamic institutions in Austria, Religious Diversity and Education in Europe.

2018, Münster-New York, Waxmann (Auch open access verfügbar: https://www.waxmann.com/?eID=texte&pdf=3983Volltext.pdf&typ=zusatztext


JOCHEN SAUTERMEISTER, ELISABETH ZWICK (HG.)

Religion und Bildung: Antipoden oder Weggefährten?: Diskurse aus historischer, systematischer und praktischer Sicht

2019, Verlag Ferdinand Schöningh, 406 S., kartoniert, € 89,00, ISBN 978-3-506-78595-4

Die soziale und politische Wirkmächtigkeit und die Konflikthaftigkeit von religiösen Überzeugungen erfordern es, das Verhältnis von Religion und Bildung neu zu reflektieren.
Setzt Religion nicht gerade Bildung voraus, wenn sie sich nicht in der Spiritualisierung psychischer oder sozialer Probleme erschöpfen will? Und wenn ja, um welche Form von Bildung handelt es sich? Genügt eine sog. Allgemeinbildung für einen adäquaten Umgang mit Religion oder ist ein umfassenderer Bildungsbegriff heranzuziehen, der kognitive, ästhetische, emotionale und spirituelle Aspekte nochmals in sich zu integrieren vermag? Das Verhältnis von Bildung und Religion wird aus biblisch-theologischer, historisch-kulturwissenschaftlicher, systematischer, humanwissenschaftlicher und interreligiöser Perspektive reflektiert, um Ansätze, Begegnungs- und Konfliktfelder zu verdeutlichen.

 

HELENA STOCKINGER

Umgang mit religiöser Differenz im Kindergarten - Eine ethnographische Studie an Einrichtungen in katholischer und islamischer Trägerschaft

2017, Religious Diversity and Education in Europe, Band 35, 280 Seiten, broschiert, 32,90 €, ISBN 978-3-8309-3648-0

In elementaren Bildungseinrichtungen begegnen einander Kinder mit unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten und Weltanschauungen. Wie wird in Kindergärten mit religiöser Differenz umgegangen und wie thematisieren Kinder diese? Die ethnographische Studie widmet sich dieser Frage in einem Kindergarten in katholischer und islamischer Trägerschaft. Die Ergebnisse verdeutlichen die Notwendigkeit eines achtsamen Umgangs mit religiöser Differenz. Um strukturelle Benachteiligungen zu reduzieren, folgen Überlegungen zur Entwicklung einer Kultur der Anerkennung in elementaren Bildungseinrichtungen, in der auch religiöser Differenz Raum gegeben wird. Das Buch leitet einen wertvollen Beitrag zu einem differenzsensiblen Umgang in Bildungseinrichtungen.

Ausgezeichnet mit dem Roland Atefie-Preis der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für JungwissenschaftlerInnen.

 

STEFAN HEIL, MANFRED RIEGGER

Der religionspädagogische Habitus - Professionalität und Kompetenz entwickeln - mit neuen Konzepten für Studium, Seminar und Beruf.

2017, Echter Verlag, 184 Seiten, Broschur, 14,90 €, ISBN 978-3-429-04361-2

Religionspädagoginnen und Religionspädagogen sind Profis für religiöse Bildung. Zur Bewältigung ihrer täglichen Aufgaben benötigen sie einen professionellen religionspädagogischen Habitus. Dieser Habitus muss im Laufe der Berufsbiografie gezielt gebildet werden. Das vorliegende Buch beschreibt die Strukuren des professionellen religionspädagogischen Habitus und stellt das Konzept der simulationsbasierten Kompetenzentwicklung als eine Methode zur Professionalisierung des Habitus vor.

 

MANFRED RIEGGER

Unterwegs mit dem Vaterunser. Mit Flüchtlingen und Einheimischen das Gebet sprechen und verstehen lernen.

2016, dkv, München, 140 Seiten, Broschur, 14,95 €, ISBN 978-3-8820-7449-9

Die Arbeitshilfe zeigt anhand konkreter Unterrichtsbeispiele und Arbeitsmaterialien, wie Lehrerinnen und Lehrer auch im Religionsunterricht zum Spracherwerb der geflüchteten christlichen Schülerinnen und Schüler beitragen können: Vordergründig bekannte Inhalte werden in die fremde deutsche Sprache übersetzt und weitergedacht. Bitte für Bitte wird das Vaterunser durchleuchtet und schrittweise erschlossen, wobei die jeweilige Familiensprache der Kinder und Jugendlichen im Blickfeld bleibt. Viele Unterrichtsbausteine wurden bereits in der Praxis erprobt und eignen sich auch für den Einsatz in Religionsklassen mit vorwiegend deutschsprachigen Schülerinnen und Schüler mit und ohne Migrationshintergrund.